Martin Klatt

Die Menge und Balance von privaten und professionellen Daten ist eine sehr individuelle Angelegenheit... jeder erwartet hier möglicherweise andere Informationen in unterschiedlicher Ausführlichkeit. Eine umfassende Beschreibung meiner Person wäre eben auch vom Umfang sehr umfassend... nun denn, einige Eckdaten erfahren Sie hier und falls ich Sie neugierig gemacht habe, nehmen Sie doch einfach Kontakt auf.

Mein Weg begann 1969 in einer Familie mit drei Geschwistern. Es folgten viele Höhen und Krisen, Leben auf dem Land und in der Stadt. Seit 1997 lebe ich in einer festen Beziehung, mittlerweile verpartnert, in dem kleinen Ort Wisselsheim bei Bad Nauheim und genieße das Leben so nah an der ruhigen Natur, bin aber auch gern in der "Natur der Stadt"... Meine liebste Beschäftigung bzw. Nicht-Beschäftigung ist die Meditation. Damit einher geht das Beobachten und Erleben menschlichen Daseins, bzw. des Daseins überhaupt und dessen Ausdrucksweisen in der Kunst, insbesondere im Film, was ich als spannend und bereichernd empfinde. 
Mein beruflicher Weg hat mir unter anderem folgende Erfahrungen gebracht:

Ausbildung:
• Diplom-Pädagoge, Studium in Frankfurt/Main und Gießen
• Manager (zert.FH),  Malik Managementzentrum St.Gallen
• Psychologischer Berater, Klientenzentrierte Beratung nach Carl Rogers, ZPP e.V., Marburg
• Certified Facilitator for The Work®, Institute for The Work® of Byron Katie, Ojai, USA
• Kommunikation mit Tieren nach Penelope Smith, Monika Jaeger, Nastätten
• Teacher Training, Olaf Bernhardt, Schamanismus e.V., Lahnau

Fortbildung in:
• Systemischer Beratung, IGST e.V., Heidelberg
• VirtuesProject®, Facilitator Tugendprojekt

Arbeit mit:
• Kindern und Jugendlichen, Einzelarbeit und im Heim
• Menschen mit psychischen Erkrankungen oder seelischer Behinderung
• Menschen mit geistiger Behinderung
• Menschen mit HIV/AIDS
• Menschen mit Suchterkrankung
• Menschen im Strafvollzug, Bedienstete und Inhaftierte (Anti-Gewalt-Training mit Inhaftierten, Supervision)
• Menschen in der Kinder- und Jugendarbeit (Supervision)
• Menschen in der Arbeit mit Menschen mit geistiger Behinderung (Supervision)
• Menschen in der Arbeit im Medizinbetrieb (Supervision)
• Menschen mit unterschiedlichen individuellen Problemlagen
• Organisationen und Menschen als Geschäftsführer einer gemeinnützigen Einrichtung

Seit 2002 Geschäftsführer und Berater in der AIDS-Hilfe Gießen e.V.
Seit 2009 selbständiger Berater und Coach

Gedanken zu meinem Logo 

Wie ich im Leben gelernt habe, gibt es auf jede Begebenheit, jede Erscheinung des Seins sehr viele Sichtweisen. Um dazu durchzudringen, welches die ureigene Sicht der Dinge ist, bedarf es oftmals der Stille, des Innehaltens, der Gedankenpause, ein Stück des Weges. In den drei Gedankenstrichen wird dies für mich symbolisiert. Und letztendlich entdecke ich meinen Weg und das Leben, indem ich weise mit dem umgehe, was mir in mir und in der Welt begegnet. Diese Art zu leben und das Leben zu sehen ist letztlich mein Rezept für Zufriedenheit: sicht - - - weise. Und die gilt nur für mich und jeder Mensch hat das Recht, sich zu entdecken und zu leben...